Vital Training – Genius Loci

By Janine Engeleiter

This is my greater vision

I imagine a respectful, honest, connected, vibrating and loving humanity (as one being) consciously realizing the beauty of Mother Earth and Father Cosmos – the new human – and friendly interplanetary exchange.

Ich stelle mir eine respektvolle, ehrliche, verbundene, vibrierende und liebende Menschheit (als ein Wesen) vor, die die Schönheit von Mutter Erde und Vater Kosmos bewusst wahrnimmt – der neue Mensch – und einen freundlichen interplanetaren Austausch.

Get to know me

ENG

Hello, you! My name is Janine, I studied Sport Science and Journalism, made a 300h Yoga Teacher Course (Hatha Yoga) in Vashisht (India) and since I discover, explore and share different yoga styles as well as traditional and modern healing techniques in meditation, body movement, ’shamanism‘.

As child I loved astronomy, astrology and marine life. In fact Jacques-Yves Cousteau was my hero, later it was Michael Jordan but that is a different story. I worked in many different fields (like (sports) journalism, art, social projects, organic shops, vegan pizza places, restaurants, holiday farms), helped peopel starting something, rising something or getting through challenging or changing moments. But I percieved limitations, always. I though, that is not the right way.

Once the author Hunter S. Thompson advised a friend. He wanted him to see his own way and not to pick a made way that does not suit him. He encouraged him to create.

When I was four years old I woke up and it was clear to me that the love around me is not true love, but the love in my deepest self is. At nine years old death whispered in my ear and always accompanies me. As a nomad I became aware that safety is only a fairy tale. Love, death and safety are three factors that can free or scourge us.

Always I felt different. And for so long I tried not to be different. I tried not to jump through dimensions and to see the stories or auras of others. Often it is not wanted. Anyway I had no idea what to do with these abilities. Now I understand there is so much more to this world.

I like to look at it in a buddhist way: you are form and emptiness at teh same time.

I like to look at it in a shamanic way: you are the intention (an arrow) and the force shoots you into the unknown (goal).

I like to look at it in a yogic way: you are love and pure light with all its shadows.

I like to look at it in a social way: you are whatever your surrounding was and is.

If I bring this down to an essences it gives me a feeling of: me. And I am an animal protector, equalizer, peace and change maker, supporter, consultant, communicator, spiritual being with a passionate heart for ancient traditions and nature and I like to be the Humming Bird that brings light into the dark hearts, that points at the miserable feelings inside of others and in the society. I like to be the Jaguar that goes on and on to be the servant of a greater mission. I like to see light rising and expanding and I enjoy to plant golden nuggets as part of the recreation of our great mother. And so on…

I tried to find the goodness and truth in our societies. Mainly I found limitations, closed eyes, covered eyes until I found open eyes. And I knew I have open eyes too. I just had to find out how to use them.

DEU

Hallo, du! Mein Name ist Janine, ich habe Sportwissenschaften und Journalismus studiert, einen 300h Yoga-Lehrerkurs (Hatha) in Indien absolviert und seitdem erkunde ich verschiedene Yogastile sowie traditionelle und moderne Techniken in Meditation, Körperbewegung, „Schamanismus“.

Als Kind faszinierten mich Astronomie, Astrologie und das Meeresleben. Jacques-Yves Cousteau war mein Held. Ich arbeitete in vielen verschiedenen Bereichen (wie (Sport-)Journalismus, Kunst, Sozialprojekte, Bioläden, vegane Pizzerien, Ferienhöfe), habe den Menschen geholfen, etwas zu beginnen, etwas aufzubauen oder herausfordernde Momente durchzustehen. Aber ich habe immer Grenzen wahrgenommen. Ich dachte, das ist nicht der richtige Weg.

Der Autor Hunter S. Thompson riet einst einem Freund, seinen eigenen Weg zu sehen und nicht einen gewählten Weg, der ihm nicht passt. Er ermutigte ihn zu kreieren.

Mit vier Jahren wachte ich auf und mir war klar, die Liebe um mich ist keine wahre Liebe, aber die Liebe in meinem tiefsten Selbst ist. Mit neun Jahren flüsterte der Tod in mein Ohr und begleitet mich stets. Als Nomadin wurde mir bewusst, Sicherheit ist nur eine Mär. Liebe, Tod und Sicherheit sind drei Faktoren, die uns befreien oder geißeln können.

Immer fühlte ich mich anders. Immer versuchte ich, nicht anders zu sein. Ich versuchte, nicht durch Dimensionen zu springen und die Geschichten oder Auren anderer zu sehen. Ich hatte keine Ahnung, was ich mit diesen Fähigkeiten machen sollte. Jetzt verstehe ich, dass es auf dieser Welt so viel mehr noch gibt.

Ich betrachte es auf eine buddhistische Weise: Du bist Form und Leere zugleich.

Ich betrachte es auf schamanische Weise: Du bist die Absicht (ein Pfeil) und die Kraft schießt dich ins Unbekannte (Ziel).

Ich betrachte es yogisch: Du bist Liebe und reines Licht mit all seinen Schatten.

Ich betrachte es auf soziale Weise: Du bist, was deine Umgebung war und ist.

Wenn ich dies auf eine Essenz zurückbringe, gibt mir das ein Gefühl von: mir. Und ich bin eine Tierschützerin, Ausgleicherin, Veränderin, Unterstützerin, Beraterin, Kommunikatorin, spirituelles Wesen mit Leidenschaft für alte Traditionen und Natur. Ich bin gerne der Kolibri, der Licht in die dunklen Herzen bringt, der auf die miserablen Gefühle in anderen und in der Gesellschaft zeigt. Ich genieße, wenn das Licht aufsteigt und es sich ausdehnt und ich dazu beitragen kann.

Ich versuchte, Wahrheit zu finden. Hauptsächlich fand ich Einschränkungen und geschlossene Augen, bis ich offenen Augen entgegentrat. Und ich wusste, dass ich auch offene Augen habe. Ich musste nur herausfinden, wie man sie benutzt.

I can tell you there is nothing better than to really feel-hear-see-taste-touch in this world and to be in your greater connections to the source. Here you feel the power of decision, manifestation and alignment. And I suggest for the good of humanity and Mother Earth: get a taste and stay thirsty.

Start creating your way without loops in time, belief systems but connected, clear, visionary, honest, loving, full of life.

Ich kann dir sagen, dass es nichts Besseres gibt, als wirklich zu fühl-hör-seh-schmecken-tasten in dieser Welt und in deinen größeren Verbindungen zur Quelle zu sein. Hier spürst du die Kraft der Entscheidung, Manifestation und Ausrichtung. Und ich schlage zum Wohle der Menschheit und der Mutter Erde vor: Probieren es aus und bleib durstig.

Beginne deinen Weg zu gestalten oh Schleifen in der Zeit, Glaubenssysteme, aber verbunden, klar, visionär, ehrlich, liebevoll, voller Leben.

Love, Light and Nature

Are you ready for change in your life?

Bist du bereit für die Veränderung in deinem Leben?

Are you ready to change yourself to become your true self, your inner nature, your shine?

Bist du bereit dich zu verändern, um dein wahres Selbst zu sein, deine innere Natur, dein Strahlen?