Buch

> Klicke auf das Cover und lese das Buch im PDF-Format. <

Dieses Buch ist ein Ergebnis oder Zwischenergebnis zum Thema Veränderung. Gewalt ist darin das Beispiel. Häusliche Gewalt. Es ist ein Thema, das uns fast alle angeht – direkt, indirekt. Und dadurch wird es wirklich nah. Der Schlüssel zur Tür mit der Aufschrift „Veränderung“ liegt darin. Wir alle können uns verändern, die uns liegende Kraft, die Selbstbestimmung zurück erlangen. Die Frage ist: Wie? Das liegt an jeder Person selbst. Wichtig darin ist, die eigene Rolle zu erkennen. Bin ich Opfer? Warum? Wann habe ich meine Kraft und die Macht über mich abgegeben? Wann habe ich meine Verantwortung an eine weitere Person, an eine Situation oder das Schicksal abgegeben?

Die Illusion von Identität, sozialen Strukturen oder DNA-Begrenzung sollen uns einreden, dass es immer wieder Möglichkeiten gibt, die uns der inneren Kraft berauben. Menschen begrenzen uns oder Politik. Darin kann sehr viel Energie angestaut werden und in der Suche nach Akzeptanz und Liebe wird sie entladen. „Opfer“ werden zu „Tätern“.

Durchbrich die Kreise deiner Vorlieben, der Angst und der Reaktionen. Schau ins Buch, stell mir Fragen. Lass dich fallen, löse dich auf und füll dich dann mit dem, was dir Freude bereitet.

Dieses Buch möchte dich dabei begleiten. Es besteht aus journalistischer Recherche und Texten, aus ge-fundenen Geschichten der Fiktion, aus ersten Hilfestellungen wie der Hilfehotline bis zu Wegen in die Unabhängigkeit, aus wissenschaftlichen Resultaten und deren Anwendungen, aus Bildern und Grafiken.

Alles Liebe

Namasté

Janine

Werbeanzeigen